top4women – ein Best-Practice-Beispiel von real,-

Fachkräftemangel und demografischer Wandel lenken den Fokus auf 50 Prozent eines in Deutschland immer noch zu wenig genutzten Talent-Potenzials: Frauen. Das Arbeitgeber-Signet top4women unterstützt Arbeitgeber darin, in einem geschützten, nicht öffentlichen Rahmen über ihre bisherigen und zukünftigen Maßnahmen zur aktiven Förderung von Frauenkarrieren im Unternehmen zu reflektieren. real,- hat diese Möglichkeit wahrgenommen – und richtig viel daraus gemacht. Dieter Braun, Geschäftsbereichsleiter Personal der real,- SB-Warenhaus GmbH, gibt in diesem Interview seine Best-Practice-Erfahrungen weiter.

Herr Braun, welche Rolle spielen Frauen bei Ihnen im Unternehmen?

In der täglichen Praxis  zeigt sich jeden Tag aufs Neue, dass gemischte Teams erfolgreicher performen. Daher sind die Förderung von weiblichen Talenten und das Angebot von attraktiven Karriereperspektiven für Frauen bei uns seit vielen Jahren gelebte Praxis. Hinzu kommt, dass der Fachkräftemangel und der demografische Wandel auch vor unserer Branche des Lebensmitteleinzelhandels nicht Halt machen. Daher müssen wir uns bereits heute als attraktiver Arbeitgeber positionieren und passende Lösungen für alle potenziellen Bewerber schaffen, um vakante Stellen besetzen zu können. Somit ist insbesondere die gezielte Ansprache weiblicher Talente heute ein „MUST“ und kein „NICE–TO–HAVE“ mehr. Nur Unternehmen, die aktiv und glaubhaft Karrierechancen für Frauen bieten, bekommen heute auch entsprechend qualifizierte Bewerberinnen.

Warum haben Sie sich entschlossen, das top4women-Assessment durchzuführen?

Wir haben aktiv eine Möglichkeit gesucht, wie wir uns noch besser als attraktiver Arbeitgeber bei Frauen positionieren können. Dabei war uns bewusst, dass real,- bereits eine Vielzahl von individuellen Möglichkeiten in Bezug auf die Vereinbarkeit von Familie und Beruf bietet. Mit dem top4women-Assessment sahen wir aber eine Möglichkeit, unserer angebotenen Maßnahmen von einer unabhängigen und fachkundigen Stelle einmal analysieren zu lassen, um zum einen den Status zu erheben und zum anderen aber auch daraus gezielt weitere Maßnahmen abzuleiten.

Welche Erkenntnisse haben Sie aus dem Assessment für Ihr Unternehmen und Ihre tägliche Arbeit gewinnen können?

Erfreulich war, dass real,- bereits beim ersten Assessment-Durchlauf einen guten Wert erzielt hat und dass uns im Feedbackgespräch die wirkliche Bandbreite gespiegelt wurde, in welchen Bereichen wir bereits heute schon gut aufgestellt sind und die passende Angebote bieten.. Natürlich hat uns die Rückmeldung aus dem Assessment auch aufgezeigt, in welchen  Themenfeldern noch Potenziale liegen. Dies ist für uns eine klare Chance, denn so können wir uns bei unserer täglichen Arbeit einzelne Themen fokussieren und Angebote weiter strukturieren bzw. gezielt ausbauen.

Darüber hinaus hat das positive Ergebnis auch dazu geführt, dass Themen wie Chancengleichheit, Vereinbarkeit von Familie und Beruf und Genderfairness noch präsenter werden und man darüber offen spricht. Sicherlich ist jeder bei uns stolz, dass real,- in vielen Themenfeldern schon gut aufgestellt ist, dennoch weitere Möglichkeiten und Chancen bestehen qualifizierte Frauen noch besser anzusprechen und an das Unternehmen zu binden. So werden Ideen aufgegriffen, mit denen wir Frauen bei ihrem Karriereweg noch besser unterstützen und fördern können. Daher haben uns das Assessment sowie der Erhalt des goldenen Signets „top4women“ neuen Antrieb für weitere Maßnahmen und Überlegungen gegeben.    

Wie haben Sie das Signet intern und extern vermarktet?

Dass das goldene Signet zukünftig bei Rekrutingmaßnahmen und –materialien eingesetzt wird, versteht sich von selbst.

Natürlich nutzen wir das goldene Signet auch für unser Employer Branding und bei unseren Rekrutingaktivitäten zur Gewinnung neuer Mitarbeiter/-innen. So kommunizieren wir im Rahmen unserer bundesweiten Öffentlichkeitsarbeit das Leistungsspektrum als attraktiver Arbeitgeber.. Über unsere sozialen Netzwerke sowie über unsere Unternehmenshomepage www.real.de/karriere wurde ebenfalls über das goldene Signet berichtet. Gleiches gilt für unser real,- Intranet sowie der Mitarbeiterzeitschrift „real,- Report“. Auf unserer Unternehmenshomepage ist darüber hinaus eine separate Rubrik zum Thema „Familie & Beruf“ zu finden, über die wir uns insbesondere auch für die Zielgruppe der Frauen als attraktiver Arbeitgeber präsentieren.

Ebenfalls wurden Werbemittel entwickelt, unter anderem ein Roll-Up-Banner, der bei Messebesuchen zum Einsatz kommt, und ein Plakat, das allen real,- Märkten zum Aushang zur Verfügung steht. Darüber hinaus wurde in KW 26/2017 und KW 27/2017 ein spezieller Instore-Radio und Instore-TV-Spot in unseren rund 280 real,- Märkten ausgestrahlt, um uns auch bei unseren Kunden als attraktiven Arbeitgeber zu positionieren.

Darüber hinaus gab es in der KW 30/2017einen Beitrag auf der Rücktitelseite unseres real,- Handzettels, der mit einer Auflage von über 20 Mio. Stück eine Vielzahl von Haushalten in Deutschland erreicht hat.

Karriere für Frauen bei real,-

Was hat sich seit dem Durchlaufen des Assessments verändert?

Durch die Teilnahme am Assessment wurde uns die Vielzahl individueller Lösungen, die real,- Frauen zur Unterstützung ihrer individuellen Karrierewege bietet, nochmals sehr  bewusst. Auf das bereits Erreichte können wir als Unternehmen daher sehr stolz sein. Es zeigt uns aber auch, an welchen Stellen wir noch Handlungsbedarf haben.

Die Auszeichnung mit dem goldenen Signet „top4women“ bot uns eine gute Möglichkeit, das Thema „Karrierewege für Frauen“ nochmals im Unternehmen zu bewerten und ein noch stärkeres Bewusstsein dafür zu schaffen, an welchen Stellen wir gegebenenfalls unseren Fokus setzen sollten und welche Bandbreite an Möglichkeiten wir bei real,- bieten.

Vielen Dank, Herr Braun, für diesen Best-Practice-Einblick.

 

Weitere Informationen zum Arbeitgeber-Signet top4women:

> top4women – Eine Marke für Frauen

 

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s